logo of the SSW institute ;)
Computer Science
System Software

Home

General
Staff
Contact
Partners
Alumni

Research
Areas
Projects
Papers
Books
Reports
Awards

Teaching
Lectures
Exams
B.Projects
M.Theses
PhD Theses
Go Abroad

Misc
Talks
Library
Gallery
Links
Search

Webmaster


Richtlinien für Punkteabzüge

Übersetzerbau, WS 2003 / 2004

Grundsätzlich wird zwischen korrigierten Übungen und Abgabechecks unterschieden.

Korrigierte Übungen

... werden von einem Tutor in elektronischer Form und auf Papier genau kontrolliert und mit Feedback-Kommentaren zurückgegeben. Es werden zwischen 0 und 24 Punkte in Schritten zu 0,5 Punkten vergeben. Die Beurteilung erfolgt nach folgenden Kriterien:

Sehr grobe Vergehen => 0 Punkte für die gesamte UE (= nicht abgegeben)

  • Zweifel an Urheberschaft

Grobe Vergehen => 0 Punkte für die betroffene Aufgabe

  • ausgedruckter Quellcode fehlt
  • elektronisch abgegebener Quellcode lässt sich nicht wie in Abgabeanleitung (ganz unten) beschrieben compilieren
  • vorgegebene Testfälle lassen sich gar nicht ausführen oder melden Errors. (bei Failures siehe unten "Testen")
  • Lösung erfüllt die gestellte Aufgabe nicht

Programmierung (jeweils -0,5 bis -3 Punkte)

  • Klarheit der Lösung
  • Verfeinerung der Lösung
  • Unnötige Zuweisungen
  • "Toter" Programmcode
  • Umständliche Formulierungen (z.B. ... if (boolVar == true) ... )
  • Komplexität der Ausdrücke
  • Wahl der Datentypen (z.B. float statt int)
  • Nur verwendete Objekte deklarieren bzw. importierten
  • Wahl des Schleifentyps:
    • Schleifenlaufvariable nach Verlassen der Zählschleife (for) nicht mehr verwenden
    • Schleifenlaufvariable in der Zählschleife (for) nicht verändern

Testen => max. Abzug bis zu 80 %

  • Fehlerhafte Ergebnisse (Failures) beim JUnit-Testen.
    Hier werden Failures aus den vorgegebenen Testfällen strenger beurteilt als solche, die aus eventuellen zusätzlichen (nur an die Tutoren ausgegebenen) Testfällen resultieren.

Programmierstil (jeweils -0,5 oder -1 Punkt)

  • Selbsterklärende Objektbezeichner
  • Optische Aufbereitung des Programmtextes (z. B. Einrückungen)
  • Ausreichende und sinnvolle Kommentierung (Qualität geht über Quantität)
  • Sinnvoller Einsatz benannter Konstanten
  • Sinnvolle Klammerung der Ausdrücke
  • Kein "Sprachen-Misch-Masch" Dt.-Eng. mischen (keine Punkte abziehen, nur anzeichnen)
  • Stilrichtlinien in etwa einhalten (höchstes Ziel ist aber Konsistenz)

Abgabechecks

Bei Abgabechecks gibt es kein Feedback vom Tutor. Es werden 0 bis 3 Bonuspunkte nach folgendem Schema vergeben:
  • 0 Punkte (= nicht abgegeben):
    • elektronische oder Papierabgabe fehlt
    • Sourcecode compiliert nicht
    • Testfälle laufen nicht oder zeigen Errors
  • 1 Punkt:
    • Testfälle laufen und zeigen Failures
  • 2 Punkte:
    • weniger als 20% der Testfälle ergeben Failures
  • 3 Punkte:
    • Testfälle laufen ohne Failures

Generell: Bei keiner einzelnen Aufgabe mehr Punkte abziehen, als vergeben werden können.