logo of the SSW institute ;)
Computer Science
System Software

Home

General
Staff
Contact
Partners
Alumni

Research
Areas
Projects
Papers
Books
Reports
Awards

Teaching
Lectures
Exams
B.Projects
M.Theses
PhD Theses
Go Abroad

Misc
Talks
Library
Gallery
Links
Search

Webmaster


Einsatz von Handheld-Computern im betrieblichen Umfeld


Die Miniaturisierung der Computerhardware macht es heute möglich, leistungsfähige Rechner im Taschenformat herzustellen, die durch Ausnutzung modernen Interaktions- und Kommunikations-techniken ubiquitär verwendbar sind. Obwohl diese Rechner heute vorwiegend im privaten Bereich eingesetzt werden (z.B. als Organizer, Adreßkartei, elektronischer Notizblock) werden sie in Zukuft auch im betrieblichen Umfeld eine wichtige Rolle spielen, z.B. im Außendienst, bei Sitzungen, bei Kundengesprächen und generell an Orten, an denen keine konventionellen Rechner zur Verfügung stehen. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Erstellung einer Studie über die Möglichkeiten, Kosten und Implikationen des Einsatzes von Handheld-Computern für den kommerziellen Geschäftsbereich. Dabei soll die auf dem Markt verfügbare Hardware, Software und Firmware untersucht und in einer prototypischen Software-Applikation angewendet und getestet werden. Auf der Basis dieser Studie sollen Firmen in der Lage sein, den Aufwand und den Nutzen des Einsatzes von Handheld-Computern in ihrem Geschäftsbereich abzuschätzen und eine Entscheidung über Folgeprojekte zu treffen. Die Diplomarbeit soll im einzelnen folgende Aspekte umfassen:
  • Erhebung und Beschreibung des Entwicklungsstandes und des Marktangebots bei Handheld-Computern in den Bereichen
    • Hardware: PDAs, Handys, mobile Ein/Ausgabegeräte, Schnittstellen,
    • Software: Betriebssysteme, Programmiersprachen, Bibliotheken, Utilities, Applikationen,
    • Protokolle: Internet, WAP, Bluetooth,
  • Entwicklung einer Prototypapplikation aus dem kommerziellen Bereich zum Zwecke der Aufwandsabschätzung eines größeren Projekts in diesem Bereich.
  • Verfassen eines Studie, auf deren Basis eine Entscheidung über die Machbarkeit und den Aufwand eines Folgeprojekts getroffen werden kann.

Bearbeiter: Gerhard Schwaiger
Betreuer: Prof. Dr. H. Mössenböck
Ausgabe: 1. Oktober 2000