logo of the SSW institute ;)
Computer Science
System Software

Home

General
Staff
Contact
Partners
Alumni

Research
Areas
Projects
Papers
Books
Reports
Awards

Teaching
Lectures
Exams
B.Projects
M.Theses
PhD Theses
Go Abroad

Misc
Talks
Library
Gallery
Links
Search

Webmaster


Ein Report-Generator für ODBC-Datenbanken


Herbert Gammer

Report-Generatoren sind Werkzeuge, die es Anwendern erlauben, vorgefertigte Datenbank-Abfragen durchzuführen und die Ergebnisse in Anwender-spezifischer Form auszugeben. Während die meisten Datenbanksysteme proprietäre Report-Generatoren besitzen, soll in dieser Arbeit ein Generator entwickelt werden, der mittels ODBC mit verschiedenen Datenbanken arbeiten kann.

Ziele:

  • Der Generator soll Administratoren und gewöhnliche Anwender unterscheiden. Administratoren konfigurieren eine (meist eingeschränkte) Sicht der Datenbank für die Anwender. Anwender führen mittels einer einfachen Oberfläche Abfragen durch und erstellen Reports in grafischer Form. Die Bedienung des Generators soll so intuitiv sein, daß ihn auch technisch weniger versierte Anwender benutzen können.
  • Es soll möglich sein, Reports im Batch-Modus ohne Interaktion mit dem Benutzer zu erzeugen.
  • Der Generator soll erweiterbar sein. Einerseits soll er mittels ODBC an verschiedene Datenbanken anschliežbar sein, andererseits soll er auch die Implementierung datenbankspezifischer Plugins erlauben, mit denen man notwendige Metainformationen über die Datenbank erhalten kann.
  • Der Generator soll die Ausgabe nicht einfach an einen Drucker schicken, sondern die Möglichkeit bieten, verschiedene Ausgabeformate bzw. Ausgabemedien zu verwenden. Dies ist besonders für den Batch-Modus von Interesse. Mögliche Beispiele für Ausgabeformate wären etwa PDF, HTML oder Latex.
  • Die Oberfläche zur Erstellung von Reports soll leicht verständlich sein, es sollen aber auch komplexe Abfragen möglich sein.

Der Fortgang der Arbeit soll in 14-tägigem Abstand mit dem Betreuer besprochen werden. Bei der Implementierung ist neben der Korrektheit und Robustheit des Programms auch auf guten Programmierstil und auf ausreichende Dokumentation zu achten. Für die Ausarbeitung der Diplomschrift sind die Richtlinien der Abteilung für Systemsoftware zu beachten.

Betreuer: Prof. Dr. H. Mössenböck

Ausgabe: 1. Dezember 2001